fbpx
Hotline: 01776081980 hallo@dewebco.de
Seite wählen

Kurz gesagt: Ladezeitoptimierung ist die Reduzierung der benötigten Ressourcen die für eine vollständige Darstellung der aufgerufenen Webseite in deinem Browser nötig sind. Hierzu gehören Bilder, Skripte, Code, Schriften etc. 

Damit du verstehst wie das genau funktioniert solltest du wissen wie eine Webseite geladen wird. 

  1. Eine Webseite befindet sich auf einem Server. (Strato, 1&1 etc.)
  2. Diese wird über das Internet übertragen.
  3. Dein Browser stellt sie dann auf Deinem Computer dar. 

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie kommt die Webseite so schnell wie möglich vom Server in deinen Browser.

Für eine Verbildlichung stellen wir uns einfach mal Papier vor. 

 

1. Zerknülltes Papier vs. gestapeltes Papier

Stell dir mal vor du möchtest 10.000 Blatt Papier transportieren. Insofern diese fein säuberlich auf einander liegen dürfte es, da sind wir uns hoffentlich einig, kein Problem darstellen dies zu realisieren. Wenn du aber nun diese 10.000 Seiten zerknüllt erhältst könnte es schon ein Problem geben. Du müsstest sicherlich mehrfach laufen um die selbe Menge von A nach B zu transportieren. 

Zerknülltest Papier hat nämlich 18 x so viel Volumen wie fein gestapeltes! 

Dieser Fakt macht deutlich, dass wir auch ohne viele Dinge von der Webseite löschen zu müssen die Webseite optimieren können. Alleine durch sauberes Housekeeping kannst du jede Webseite – ganz egal was sie beinhaltet – deutlich schneller machen. 

Alle Tricks, die die Ladezeit verkürzen lassen sich in 4 Kategorien einteilen. Nachfolgend zeige ich Dir welche dies sind und wie du sie verstehst. 

2. Die 4 Ladezeit Stellschrauben

1. Kleinere Dateigrößen

Eine Webseite besteht ja ausschließlich aus Dateien. Angenommern wir würden die Datenmenge um 15% reduzieren, würde auch die Geschwindigkeit um 15% steigen. 

1. Kleinere Dateigrößen

Eine Webseite besteht ja ausschließlich aus Dateien. Angenommern wir würden die Datenmenge um 15% reduzieren, würde auch die Geschwindigkeit um 15% steigen. 

1. Kleinere Dateigrößen

Eine Webseite besteht ja ausschließlich aus Dateien. Angenommern wir würden die Datenmenge um 15% reduzieren, würde auch die Geschwindigkeit um 15% steigen. 

1. Kleinere Dateigrößen

Eine Webseite besteht ja ausschließlich aus Dateien. Angenommern wir würden die Datenmenge um 15% reduzieren, würde auch die Geschwindigkeit um 15% steigen. 

3. Fakten warum es unerlässlich ist auf eine Ladezeit-Optimierung zu verzichten

Bei der Optimierung der Ladezeit geht es schlichtweg nicht um ein nettes entgegenkommen gegebüber dem Webseiten Benutzer. Hier ein paar Fakten die dich überzeugen sollten. 

Fakt 1  Besseres Google Ranking

Bei der Erstellung deines Rankings bei Google werden über 200 verschiende Faktoren herangezogen. Natürlich wiegen manache mehr und manche weniger. Nachfolgend die 10 wichtigsten:

1. Mobile First

2. Die Suchintention der User

3. Voice Search

4. SERP-Snippet-Optimierung

5. Strukturierte Daten (Schema.org)

6. UX – User Experience

7. Ladegeschwindigkeit – das Page Speed Update (Einführung Juli 2019)

8. Die Seitenstruktur

9. Internes Linkbuilding

10. Backlinks


Wie man oben erkennen kann steht unter Nummer 7 bereits die Ladegeschwindigkeit, allerdings sollte man den wichtigsten Punkt, nämlich Punkt 1 nicht ausser acht lassen. Dieser hängt nämlich auch sehr stark an der Ladezeit. Unter Mobile First fasst Google zwar mehrere Faktoren, wie z.B. Responsive Darstellung etc. zusammen, allerdings wiegt hierbei die Ladezeit tatsächlich 50%. Somit halten wir fest, 1,5 der wichtigesten 10 Punkte im Google Ranking ist die Ladegeschwindigkeit. 

Damit aber noch nicht genug. Ein fast vergesserner Punkt bei dem es auch um die Geschwindigkeit geht ist der Punkt 6. UX also die User Experience, auf gut Deutsch "das Nutzererlebnis". Dies wird ebenfalls daran festgemacht. Denn seien wir mal ehrlich, welches Nutzererlebnis stellt sich bei Dir ein, wenn du bei jedem Seitenaufruf 15 Sekunden warten musst? Ich denke mal du kannst Dir die Antwort selbst geben. 

Fakt 2  Weniger Werbekosten durch einen höheren Qualitätsfaktor

Insofern du Google Ads (früher Adwords) oder bezahlte Facebook Werbung nutzt könnte dich dieser Fakt brennend interessieren. Diese Plattformen verfolgen eine CPC (Cash per Click) Stategie. Dies bedeutet, dass du für jeden Klick der auf deine Anzeige einen Betrag X bezahlen musst. Ist dein Qualitätsfaktor hoch musst du weniger für jeden Klick bezahlen. Schnelle Webseiten tendieren dazu einen höheren Qualitätsfaktor bei Google und Facebook zu erhalten. 

Fakt 3  Mehr Verkäufe durch schnelle Ladezeiten

Wenn du eine Verkaufsseite im Internet betreibst, dann sollte dich alleine die Tatsache, dass du pro Sekunde längere Ladezeit ca. 7% Conversion einbüßt motivieren etwas an deiner Ladezeit zu optimieren. Diese Zahl wurde in einer groß angelegten Studie 2008 von Amazon und Ebay druchgeführt. Die weiteren Zahlen sprechen für sich: 1 Sekunde längere Ladezeit = 7 % weniger Conversions = 11 % weniger Seitenaufrufe = 16 % schlechtere Kundenzufriedenheit. Denn fühlt sich der Kunde auf deiner Seite wohl, dann kauft er auch mehr. Wo wir gleich zum nächsten Fakt kommen

Fakt 4  Kunden "bummeln" 

Wer kennt das nicht, du gehst in die Stadt hattest eigentlich nicht vor etwas zu kaufen und am Ende sind plötzlich links und rechts Tüten in der Hand. Ich denke das ist jedem schon einmal passiert. Genau so verhält es sich im Internet. Insofern der Kunde einen gutes Nutzererlebis auf deiner Seite verspürt bleibt er länger und kauft dann auch zwangsläufig mehr. Somit steigt die Zahl der Seitenaufrufe, die verweildauer und am Ende dann die Conversions. 

Fazit : Schnelle Webseiten schneiden in allen Belangen zwangsläufig besser ab

Chat
Hallo hier ist Thomas von Dewebco, wie kann ich dir helfen?
ThomasWhatsApp
Dewebco Newsletter

Hi! Trag auch Du dich zu unserem Newsletter ein. Viele Infos rund um Wordpress erwarten dich! Natürlich kostenlos und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Danke! Newsletter erfolgreich abonniert!

UPPS! Leider ist was schief gelaufen. Versuchs nochmal

An einen Freund senden
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.